Welche Informationen bringt eine sportmedizinische Leistungsdiagnostik?

Eine sportmedizinische Leistungsdiagnostik erlaubt neben der sehr genauen Beurteilung Ihres aktuellen Leistungsniveaus und Ihrer möglichen Leistungsentwicklung die Festlegung von Schwellen und Trainingsbereichen, die die Grundlagen für eine zielspezifische Trainingsplanung darstellen. Dies trägt entscheidend dazu bei, dass Sie Ihre Trainingsziele ohne Rückschläge und gesundheitliche Schäden erreichen.

Das häufigste Trainingsziel im Rahmen des Breiten- und Leistungssports stellt die Verbesserung der aeroben (z.B. Marathon- oder Triathlonvorbereitung) und anaeroben (Sprintfähigkeit, Ball- und Spielsportarten) Ausdauerleistungsfähigkeit bei Sportlern jeden Lebensalters dar.
 


 

  • Anthropometrie (Größe, Gewicht, Bauchumfang, Blutdruck)
  • 4-Punkt Bioimpedanzanalyse zur Bestimmung der Körperzusammensetzung
  • Lungenfunktionstest (Ruhespirografie)
  • Untersuchung Ihrer Ausdauerleistungsfähigkeit mittels Ergospirometrie (Bestimmung von „vAT“ und „RCP“ unter Belastung beim Laufen oder Radfahren) und Bestimmung von Schwellen und Trainingsbereichen